skip to Main Content
KölnerKinoNächte 2017: Johnny Flash Von Werner Nekes

KölnerKinoNächte 2017: Johnny Flash von Werner Nekes

Im Rahmen der KölnerKinoNächte präsentiert das Filmbüro NW
den Film JOHNNY FLASH von Werner Nekes

Freitag, 7. Juli 2017, 19:30 Uhr im Filmforum im Museum Ludwig
Gäste: Marianne Traub im Gespräch mit Stephan Brüggenthies

JOHNNY FLASH
BRD 1987 • 80 Min. • 35 mm • FSK 6 • Regie: Werner Nekes

Die phantastische Geschichte von Jürgen Potzkothen (Helge Schneider) und seinem wunderbaren Aufstieg zum bewunderten Schlagerstar Johnny Flash. Und Helge Schneider in seiner ersten Filmrolle als singender Elektriker – die singende Herrentorte gab es noch nicht. Ein Spiel mit 4 Darstellern (Helge Schneider, Andreas Kunze, Heike Melba Fendel, Marianne Traub) in 20 Rollen. Ein „mumble core“ der 80ziger Jahre mit Zitierpotenzial. Eine Komödie zwischen Schlagerparade-Parodie und Ödipus-Komplex – natürlich mit der Musik von Helge Schneider.

Der Film wurde von der kulturellen Filmförderung des Filmbüro NW gefördert und gehört zum Fundus des NRW-Filmerbes. Er zeigt die unbegrenzten Möglichkeiten des Filmemachens auf — beim Drehbuch wie beim szenischen Inszenieren.

Einzelticket: 6,50 € / erm. 5,50 €
Freier Eintritt für Filmbüro-Mitglieder
bei Anmeldung bis 6.7. unter info@filmbuero-nw.de
(wer sich nicht anmeldet und nicht auf der Gästeliste steht, muss bezahlen.)

Der freie Eintritt bezieht sich nur auf diese Veranstaltung der KölnerKinoNächte.

Das Filmbüro NW wird unterstützt von der Stadt Köln

Back To Top