skip to Main Content
Zu Gast Im Filmbüro NW: Christian Strippel

Zu Gast im Filmbüro NW: Christian Strippel

© Bildnachweis: Bernhard Wannenmacher / FU Berlin

 

Eine Veranstaltung des Filmbüro NW in Kooperation mit der ifs internationale filmschule köln und der Stadt Köln.

Wie sehen wir heute fern? Sieht überhaupt noch jemand fern? Wie nutzen wir die vielen Angebote auf den unterschiedlichen Bildschirmen vom Fernseher über Tablet und Computer bis zum Handy? Diese Fragen wurden jüngst in zwei Studien untersucht. Christian Strippel ist am Donnerstag, 15.11., „Zu Gast im Filmbüro NW“ und präsentiert die Antworten.

im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zu Gast im Filmbüro NW“ begrüßt das Filmbüro NW e.V. am 15. November 2018 Christian Strippel vom Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien UniversitätBerlin in der ifs internationale filmschule köln. Christian Strippel stellt die Ergebnisse einer Medientagebuchstudie und einer bevölkerungsrepräsentativen Telefonbefragung vor. Wie wird heute noch Fernsehen geschaut? Wie unterscheidet sich Fernsehen von der Nutzung anderer audiovisueller Inhalte? Wie verhält sich die Nutzung dieser verschiedenen Angebote zueinander?

Die Studien stellen diese Fragen in den Mittelpunkt und liefern spannende Antworten.Für die Filmemacher*innen und alle interessierten Besucher*innen gibt es in einem ausführlichen Publikumsgespräch die Möglichkeit, Christian Strippel Fragen zu stellen und die Ergebnisse der Studien zu diskutieren.

Christian Strippel hat in Münster Kommunikationswissenschaft, Politik und Psychologie studiert und ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Mediennutzungsforschung, digitale Kommunikation sowie in der Kommunikations- und Öffentlichkeitstheorie. In seinem Promotionsprojekt setzt er sich mit neuen Formen des Fernsehens auseinander. Die entsprechenden Studien entstanden im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Forschungsprojekts „Die Konvergenz von Fernsehen und Internet aus Angebots- und Nutzungsperspektive“.

Zu Gast im Filmbüro NW: Christian Strippel

Moderation: Stefan Höh, Filmemacher („Mister Universum“), Drehbuchautor und Vorstandsmitglied des Filmbüro NW e.V.,

mit anschließendem Publikumsgespräch

Donnerstag, 15.11.2018 

um 19.00 Uhr 

Veranstaltungsort: ifs internationale filmschule köln, Zugang über Schanzenstr. 28

Eine Veranstaltung des Filmbüro NW in Kooperation mit der ifs internationale filmschule köln und der Stadt Köln.

Der Eintritt ist frei.

Back To Top