skip to Main Content
NRW Independents #6  „Aufforderung Zum Tanz“ Von Peter F. Bringmann

NRW Independents #6 „Aufforderung zum Tanz“ von Peter F. Bringmann

Gastgeber Jan Bonny stellt vor und das Filmbüro NW präsentiert

NRW Independents #6

„Aufforderung zum Tanz“ von Peter F. Bringmann

Dienstag, 4. Dezember 2018

19:30 Uhr in der Filmpalette Köln

Gast: Peter F. Bringmann

Kurator: Jan Bonny

Mehrmals im Jahr präsentieren Mitglieder des Filmbüros NW einen NRW-Film ihrer Wahl im Kino. Diesmal werfen Filmbüromitglied Jan Bonny und Regisseur Peter F. Bringmann einen Blick auf sein Werk Aufforderung zum Tanz – eine deutsche Actionkomödie aus dem Jahr 1977, die im Ruhrgebiet, vornehmlich in Herne und Wanne-Eickel spielt. Sie war ein frühes Vorbild nachfolgender Ruhrpott-Komödien. Hauptfigur ist die von Marius Müller-Westernhagen dargestellte Figur des Theo.

Handlung

Theo, ein junger Mann aus dem Ruhrgebiet, der auch „Zocker Theo“ genannt wird, hat einen großen Traum: Gemeinsam mit seinem Freund Enno möchte er sich selbständig machen und einen gebrauchten LKW erstehen. Dafür fehlt dem charmanten Verlierertyp jedoch das Geld, an welches er mit Hilfe von Pferdewetten gelangen möchte. Als er dabei nicht den notwendigen Erfolg hat, beginnt er eine Pokerpartie mit Jussuf, dem Türken, der sich allerdings als Profi entpuppt. Theo lässt sich auch von weiteren Rückschlägen nicht entmutigen und wird es am Ende allen zeigen.

Kritiken

„Peter F. Bringmann gelang eine witzige, unverkrampft inszenierte Milieustudie voller frischer Ideen“, so die Filmkritik auf bei ngz-online.[3] Die Fernsehprogrammzeitschrift TV Spielfilm beschrieb Aufforderung zum Tanz als „Ruhrpottstudie“, die „[w]itzig, tragisch, voller Herz“ sei.[5]

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend voller Filmgeschichte aus NRW und auf das anschließende Filmgespräch mit dem Regisseur.

Weitere Infos auf Facebook: https://www.facebook.com/events/303942063775502/

* Das Filmbüro NW Filmreihe „NRW Independents“

Aus den Arbeiten der Mitglieder und der vom Filmbüro NW geförderten Projekte entstand über die Jahrzehnte ein einzigartiger Fundus von ungewöhnlichen und eindrucksvollen Filmen. Um die Vielfalt der Filmszene NRW einem breiteren Publikum zu präsentieren, zeigt das Filmbüro NW mit zwei bis drei Veranstaltungen pro Jahr eine Reihe mit erfolgreichen, skurrilen und eigenwilligen Lang- und Kurzfilmen, alten und neuen Werken. Darunter speziell auch jene Raritäten, die im zunehmend quoten- und formatorientierten Fernseh- und Kinomarkt kaum noch eine Abspielstätte finden. Jeder „NRW Independents“-Abend ist immer auch ein einzigartiges Kinoerlebnis!

gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln

clip_image002.png

Back To Top