skip to Main Content
Dokumentar-Film-Kultur Teil II : Eigensinnige Filme

Dokumentar-Film-Kultur Teil II : Eigensinnige Filme

Ankündigung

Dokumentar-Film-Kultur
Teil I : Netzwerke und Kollektive

am 20. und 21. Septemberl 2018, ab 1o h
Aula der Kunsthochschule für Medien Köln

Das Jahresthema der Dokumentarfilminitiative lautet 2018: Welche Dokumentar-Film-Kultur wollen wir?

Welche Filme möchten wir auch in Zukunft sehen? Welche Strukturen sind es, die individuelle, nicht-formatierte Filme zulassen und fördern? Wie weit muss man dafür über den Filmbereich auch auf die Ergebnisse der Digitalisierung in anderen Kunstsparten und Kulturbereichen schauen?

Das Symposium ist als Arbeitskonferenz angelegt, die in Vorträgen, Impulsen und moderierten Workshops vier Themenfelder in ihrem Zusammenhang bearbeitet. Es gilt die technisch induzierten, die ästhetischen und rechtlichen Veränderungen zu beleuchten und nicht nur die ökonomischen. Die Themenfelder sind:
1) Aufmerksamkeit/Wahrnehmung
2) Filmbildung
3) Autorschaft
4) Digitale Bilder

Eingeladen sind FilmemacherInnen und ihre ProduzentInnen ebenso wie Interessierte verwandter Gewerke und Branchen sowie der filmische Nachwuchs. Das Symposium in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien stellt Zeit und Raum für die Selbstverständigung der TeilnehmerInnen zur Verfügung.

Die Vorträge zu den vier Themenfeldern eröffnen den Denkraum. Danach diskutieren die TeilnehmerInnen in vier moderierten, den Themenfeldern zugeordneten Workshops konkrete Fragen von Vertrieb, neuen Auftragskooperationen für TV und Pay TV sowie Audience Developement; Filmbildungs-Angebote für Erwachsene (!) und junge Zielgruppen; des Weiteren geht es um Autorschaft im digitalen Zeitalter sowie um Bildästhetiken. Der Fokus liegt dabei immer auf dem Dokumentarfilm. Die Ergebnisse der Workshops werden allen TeilnehmerInnen jeweils im Plenum weiter vermittelt.

Die Ergebnisse des gesamten Symposiums, der Diskussionen und des Austauschs in den Workshops werden veröffentlicht. Das Ergebnis des ersten Teils des Symposiums „Dokumentar-Film-Kultur“, der Tagung „Netzwerke und Kollektive“ vom April 2018 ist ebenfalls Teil der Debatten. Der Bericht findet sich hier.

Die Ergebnisse des Denkaustauschs in den AGs werden ebenfalls veröffentlicht.

zum Programm
zu den Mitwirkenden
zu den Summaries der Vorträge
zur Anmeldung

News und Hintergrundinformationen zum Thema finden sich laufend auf den dfi-Seiten bei facebook und twitter, hashtag #dokumentarfilmkultur. Eine Diskussion findet bereits statt in der geschlossenen Facebookgruppe der Dokumentarfilminitiative, in der angemeldete Personen posten und kommentieren können.

Download Pressebild
pdf Ankündigungskarte

Eintritt für beide Tage: 30 Euro (erm. 20 Euro

Veranstaltet von der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW

In Kooperation mit Duisburger Filmwoche, AG DOK und KHM

gefördert von Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln und VFF

Back To Top